Ausschreibungen

Ausschreibung Projektleitung mentoringKUNST (FRIST: 31.08.2022)

Zum 15.09.2022 sucht der Künstlerbund MV eine neue Projektleitung im Projekt mentoringKUNST zur Steuerung des Gesamtprozesses sowie die Leitung des Fach- und Alumnaeprogramms.

mehr

Zum 15.09.2022 sucht der Künstlerbund MV eine neue Projektleitung im Projekt mentoringKUNST zur Steuerung des Gesamtprozesses sowie die Leitung des Fach- und Alumnaeprogramms.

Zum Träger

Der Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK ist ein Berufsverband mit rund 350 Mitgliedern. Wir setzen uns ein für die Interessen professionell tätiger Künstlerinnen und Künstler, die Nachwuchsförderung im Bereich Bildender Kunst und organisieren eigene Ausstellungsprojekte und Workshops. Unser Ziel ist es, kontinuierlich für eine Wertschätzung der Bildenden Kunst im Land einzutreten und zu erreichen, dass das in Mecklenburg-Vorpommern vorhandene künstlerische Potential auf vielfältige Art und Weise abgerufen wird.

Zum Projekt

mentoringKUNST ist ein Projekt zur Förderung und Professionalisierung von Bildenden Künstlerinnen und Autorinnen aus Mecklenburg-Vorpommern am Beginn ihrer beruflichen Selbständigkeit bzw. in beruflichen Orientierungsphasen. Die Projektlaufzeit geht vom 01.07.2022 bis zum 30.06.2025. Das Projekt besteht aus einzelnen Programmteilen. Zentraler Bestandteil ist das Mentoringprogramm mit 1:1-Beratungen in sogenannten Tandems. In diesen geben erfahrene Bildende Künstler*innen bzw. Autor*innen (= Mentor*innen) ihr Berufswissen und ihre Praxiserfahrungen an die Teilnehmerinnen (= Mentees) weiter. Parallel hierzu findet ein Fachprogramm statt. In Workshops und Exkursionen werden durch Expert*innen relevante Themenstellungen des regionalen und nationalen Kunstbetriebes/-marktes bzw. Literaturbetriebes/-marktes vermittelt. Damit ergänzt das Fachprogramm den Austausch der Tandems durch themen- und fachspezifisches Grundlagenwissen. Mit dem Alumnaeprogramm gibt es ein Angebot für die Absolventinnen (= Alumnae) der zurückliegenden Durchgänge des mentoringKUNST-Projektes. Das Alumnaeprogramm gibt den Absolventinnen die Möglichkeit, ihr berufliches Netzwerk auszubauen und an weiterführenden Veranstaltungen zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten teilzunehmen. Das Projekt mentoringKUNST besitzt ein eigenes Netzwerk, die Mentoring-Community, und ist selbst Teil des landesweiten Mentoring-Netzwerks in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Projekt wird durch zwei Projektleitungen mit unterschiedlichen Aufgabenschwerpunkten und zwei Projektmitarbeiterinnen umgesetzt.

Umfang, Vergütung und Voraussetzungen

Die Stelle ist mit 28 Stunden/Woche veranschlagt und befristet bis 30. Juni 2025 (Verlängerung möglich).

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TV-L (Vorzeiten mit entsprechender Erfahrung können in der Stufeneinordnung angerechnet werde).

Ein Hochschulabschluss, umfassende Erfahrungen im Kultur- und Projektmanagement mit Leitungsfunktion sowie großes Engagement sind Voraussetzung. Wünschenswert sind gute Kenntnisse des Kunst- und Literaturbetriebes in Mecklenburg-Vorpommern und Erfahrungen in der Verwaltung öffentlicher Fördermittel.

Dienstort ist die Landeshauptstadt Schwerin

Zu den Aufgaben zählen u.a.:

  • Steuerung des Gesamtprozesses des Projektes mentoringKUNST
  • Konzeption und Umsetzung des Fach- und Alumnaeprogramms des Projektes mentoringKUNST
  • Aufbau eines Kompetenznetzwerkes zur Förderung der Positionierung der Künstlerinnen und Autorinnen auf dem Kunst-/Literaturmarkt bzw. im Kunst-/Literaturbetrieb
  • Konzeptentwicklung und Weiterentwicklung des Projektes mentoringKUNST
  • Administration und Verwaltung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner*innen
  • Zusammenarbeit mit der Mentoring-Community
  • Erstellung von Sachberichten, Gesamtdokumentation, Evaluation

Bewerbungsschluss: Mittwoch, 31.08.2022.

Bewerbungen bitte nur per Mail an: info@kuenstlerbund-mv.org

Die Vorstellungsgespräche finden im Anschluss nach individueller Vereinbarung statt.

Kontakt

Annekathrin Siems, Projektleitung

Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK

Email info@kuenstlerbund-mv.org

Tel. 0385 - 565 009

Kunst am Bau Wettbewerb_Neubau des Bundesministeriums der Finanzen in Berlin (FRIST: 26.08.2022)

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat als Bauherrin ein vorgeschaltetes offenes, nicht anonymes Bewerbungsverfahren für den nichtoffenen, anonymen „Kunst am Bau“-Wettbewerb ausgelobt. Die jeweiligen Kunstwerke sind für den Neubau des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) auf dem Postblock-Areal in Berlin-Mitte vorgesehen. 

Im Rahmen eines nichtoffenen, einphasigen und anonymen Kunstwettbewerbs mit insgesamt 58 Künstlerinnen, Künstlern oder Künstlergruppen wird für acht ausgewiesene Arbeitsbereiche des Neubaus des BMF eine künstlerische Gestaltung gesucht.

mehr

Nachwuchskünstlerinnen und -künstler sind gefragt

Ein besonderes Ziel bei der Realisierung der „Kunst am Bau“ bei diesem Vorhaben in Berlin ist die gewünschte Beteiligung und gezielte Förderung von jungen künstlerischen Positionen. „Aus diesem Grund wird der Wettbewerb für einige Standorte über Vorschläge der bundesweiten Kunsthochschulen ausgelobt. Nachwuchskünstlerinnen und -künstler sollen so gezielt angesprochen und darüber hinaus auf das Aufgabenfeld „Kunst am Bau“ aufmerksam gemacht werden“, erklärt Dr. Sylvia Haida, „Kunst am Bau“-Beauftragte der BImA.

Bewerbungsschluss ist am 26. August 2022 

Das Auswahlgremium nominiert aus den eingegangenen Bewerbungen und den Vorschlägen der Kunsthochschulen die Teilnehmenden des Wettbewerbs. Der Kunstwettbewerb folgt dem Leitfaden Kunst am Bau des Bundes und der Richtlinie für Planungswettbewerbe (RPW 2013), soweit diese anwendbar ist. Der Wettbewerb wird von Stefan Krüskemper koordiniert, die Wettbewerbssprache ist deutsch. Weitere Angaben sowie die Bewerbungsaufforderung mit allen wichtigen Hinweisen zum Teilnahmewettbewerb finden Sie hier.


Links Ausschreibungen

Ausschreibungen des Bundesverbandes