Ausstellungen

Galerie Hinter dem Rathaus - Wismar

„Cafè am Meer I“, Acryl auf Leinwand, 2017, 100x80 cm

KARIN WURLITZER

Malerei und Grafik

 

10/08/2017 bis 09/09/2017

mehr

Ausstellungseröffnung Mittwoch, 9.August 2017 um 19.30 Uhr

in der Galerie Hinter dem Rathaus in Wismar

Musikalische Begleitung Warnfried Altmann/Saxophon

   
Foto: „Café am Meer I“, Acryl auf Leinwand, 2017, 100x80 cm

 

Biografie:
1956............in Klingenthal geboren
1975-80.......Physikstudium in Greifswald
1980-89.......Mitarbeiterin Geologisches Institut Uni Greifswald
1985-89.......Förderklasse für Malerei und Grafik Rostock bei M. Zoller
1989-96.......Arbeit als Grafikerin
1997.............Mitglied beim BBK Mecklenburg/Vorpommern
1999.............freischaffend tätig in Neuenkirchen/ bei Greifswald

 

 

Gemeinschaft Wismarer Künstler und Kunstfreunde e.V.

Galerie Hinter dem Rathaus                                                                                                                            Hinter dem Rathaus 8                                                                                                                                        23966 Wismar

Telefon  03841-226062

 

www.galeriewismar.de

Die ernsthafte Suche nach dem Heiteren

Beim Aufbau der Ausstellung.

Ausstellung zum 25. Jubiläum des MV-FOTO e.V.

Vernissage Samstag um 15 Uhr in der MV-FOTOGALRIE Schwerin (Puschkinstraße 13)

 

12/08/2017 bis 30/09/2017

mehr

Die Fotografen und ihre Themen:  

Anke Berger - Handwerker im Porträt 

Christine Jörss-Munzlinger - Linien Zeichen Wesen 

Anne Jüngling - Im Land der Tiere 

Manfred Klement - Reisetagebuch Luxor-Assuan 

Angelika Lindenbeck - Früh am Morgen  

Renate Reinbothe - Tierbegegnungen 

Aline Runge - Sucht 

Klaus Schimmagk - Wahl-Zirkus 

Uwe Seemann - Prora: Seebad der 20 000

Dirk Wenzel - Moving around 

  

Schwerin - Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst – für das Publikum. Heiter sei indes das Leben, ernst die Kunst – für den Künstler, weiß Anton Rubinstein, der große russische Komponist, Pianist und Dirigent. 

So wollen die 10 professionellen Fotografen und ambitionierten Amateurfotografen des MV-FOTO e. V. verstanden wissen: Ernsthaft ein Thema zu erschließen, um genau das EINE Foto sozusagen zu erjagen, das selbst bei Leid, Zerstörung und Verlorenheit heiter, weil hoffnungsvoll, stimmt. 

Deshalb heißt es lernen und üben, auf Herz und Seele hören, bevor man „abdrückt“. Die drei Augen – Fotografen haben ja noch das Hilfsauge Objektiv – benötigen unbedingt eine Ausbildung des Sehens, um solche Motive zu erkennen. Jeder der Teilnehmer hat deshalb das Thema gewählt, für das er am meisten brennt. 

Die Fotografien dieser Jubiläums -Ausstellung sind also die Quintessenz aus bewusstem Herzenswollen, technischem Wissen und Sinn für Gestaltung. 

 

Flucht und Zuflucht

Eine Blume für Bützow

Eine Blume für Bützow 

Transparente Kunstobjekte von Daniela Melzig 

 

Kirchstraße 36 ​in Bützow                   

 

11/08/2017 bis 08/10/2017

mehr

Eine Blume für Bützow
Das Bündnis „Eine Blume für Bützow“ ist seit Mai ​2014 aktiv.
Im Vordergrund steht, in Bützow Willkommenskultur ​ ​zu zeigen, seit Flüchtlinge auch in unserer Stadt leben.
Bis jetzt wurden zahlreiche Veranstaltungen organisiert.
Information, Integration und Unterstützung​ ​für Flüchtlinge waren und sind unsere Ziele.
Ein Interaktives Begegnungszentrum für Bützower​ und die Migranten, die in dieser Stadt                 angekommen sind, soll hier entstehen, Raum für Austausch,​ ​Kunst und Kultur, vielleicht ein     Café, Räume für Workshops ... Jeder kann seine Ideen äußern bei​ ​„Open Design City                         Bützow“ am 15. und 16.09.

 

Eröffnung Freitag, 11.​ ​August ​um ​15 Uhr
im Rahmen des gemeinnützigen Büdnisses Eine Blume für Bützow

Kirchstraße 36, Bützow

Musikalische Begleitung ​Jamal Quasem Oud, arabische Laute

 

Öffnungstage und Termine
11.08.2017, 15 Uhr Ausstellungseröffnung, Daniela Melzig „Flucht und Zuflucht“ ,Kirchstr. 36
02.09.2017, 19 Uhr Film und Gespräch „Ein neuer Weg in eine neue Heimat“
15. & 16.09.2017, 16-19 Uhr „Open Design City Bützow“ (2-tägiger Workshop zum Interaktonszentrum Bützow)
28.09.2017, ab 13 Uhr Fest der Kulturen auf dem Bützower Marktplatz

Weitere Öffnungstage 18.08., 25. und 26.08., 08.10.2017

zusätzliche Termine nach Vereinbarung (Tel: 0162-2667086)

KUNSTRAUM TESTORF Galerie für zeitgenössische Kunst

Tomasz Paczewski (Hamburg) - Malerei und Grafik

Anke Meixner (Zarrentin a. Schaalsee) – Papierobjekte

 

KUNSTRAUM TESTORF  Galerie für zeitgenössische Kunst   

Kastanienallee 5   19246 Zarrentin am Schaalsee/OT Testorf                

 

19/08/2017 bis 01/10/2017

mehr

Eröffnung Samstag, 19. August 2017, 17 Uhr in Anwesenheit der Künstler 

Musik Marta Olejko (Schwerin)

Tomasz Paczewskis Malerei ist genauso faszinierend wie seine unikate Druckgrafik, und beides weiß er nahezu fließend miteinander zu verbinden. Deutlich ist eine absolute und geradezu lustvolle Hingabe an sein Metier im Arbeiten sichtbar, an Farbe, Linie und Struktur, und es tragen ihn sichtlich seine besondere Begabung und das in „alter Schule” Errungene. Er wurde 1961 in Warschau geboren und studierte an der dortigen Kunstakademie und in Hannover. Anke Meixner zeigt im Kontrast zur flirrenden Farbigkeit seiner Bilder eine Reihe neuer Papierobjekte in Weiß, die hauptsächlich mit Skalpell und Falzbein erarbeitet sind und über das Schneiden und Falten ihr dreidimensionales Erscheinen und den  charakteristischen Zauber der Leichtigkeit bewirken.

Öffnungszeiten 19. & 20.08., 30.09. & 01.10. jeweils 14 - 18 Uhr -  und  gern täglich nach telefonischer  Vereinbarung!  


www.kunstraum-testorf.de         Tel.: 038851 33466 / 0163 4391512

Christin Wilcken - Sichtweiten

Ausstellung in der St.-Laurentius-Kirche in Schönberg/Mecklenburg 

Installation von Leon Titze sowie Zeichnungen und für den Ort entstandene Arbeiten von Christin Wilcken 

05/08/2017 bis 16/09/2017

mehr

Zu sehen sind eine Installation von Leon Titze sowie Zeichnungen und für den Ort entstandene Arbeiten von Christin Wilcken.

Eröffnung Samstag, 05.August um 18 Uhr
Einführung Annette Czerny, Kuratorin                                                                                                         mit anschließendem Konzert von Hidehisa Edane, Posaune Solo
Ausstellung 5. Aug. - 16. Sept. 2017, Di-So 12-17 Uhr


www.schoenberger-musiksommer.de

Sommersalon - Sommergäste 2017

Installation Sabine Egelhaaf

Kunstverein Wiligrad-Lübstorf

Sabine Egelhaaf (Installationen)
Christian Egelhaaf (Videoinstallation, Fotografien)
Barbara Kinzelbach (Malerei)
Maria Raeuber (Grafikprojekte)
Iris Vitzthum (Chemogramme)

15/07/2017 bis 03/09/2017

mehr

Ausstellung: 15. Juli bis 03. September 2017
Sommersalon - Sommergäste 2017

Eröffnung: 15. Juli um 17 Uhr

Einführende Worte:
Ulrich Rudolph, Kunstwissenschaftler, Kunstraum Testorf

Musikalisches Entree:
Matthias Kaye (Rostock), Gitarre

 

Sabine Egelhaaf (Installationen)
Geboren 1956 in Wedel, Schleswig-Holstein.
Diplom an der Fachhochschule für Gestaltung, Hamburg.
Fachschule für Keramik, Landshut, Gesellenprüfung.

Christian Egelhaaf (Videoinstallation, Fotografien)
Geboren 1951, aufgewachsen in Braunschweig.
1969 Physikstudium und Promotion in Braunschweig und Berlin.
Seit 2002 freischaffender Fotograf mit den Schwerpunkten Landschaft, Architektur und Kunstfotografie.

Barbara Kinzelbach (Malerei)
Geboren 1939 in Frankfurt am Main.
1967 Diplom in Biologie an der Universität Mainz
2002 Mitglied im BBK Mecklenburg-Vorpommern.

Maria Raeuber (Grafikprojekte)
Geboren 1981 in Rostock.
2006 Abschluss Design-Studium an der Hochschule Wismar.
Seit 2012 Mitglied im Künstlerbund MV e.V.

Iris Vitzthum (Chemogramme)
Geboren 1970 in München.
1992-99 Studium an der EMAU Greifswald: Kunst und Anglistik.
1999 Mitglied im BBK Mecklenburg-Vorpommern.
Seit 2000 Freischaffend.

 

Einer langen Tradition folgend präsentiert der Kunstverein Wiligrad e. V. in diesem Jahr in seiner Ausstellungsreihe –Sommersalon Sommergäste – Fünf Künstlerpersönlichkeiten (Sabine Egelhaaf, Christian Egelhaaf, Barbara Kinzelbach, Maria Raeuber und Iris Vitzthum) aus verschiedenen Regionen, mit ganz spezieller Handschrift. Sie setzen sich mit dem Thema Transparenz auseinander. Das Schaffen dieser fünf Künstler repräsentiert ein breites künstlerisches Spektrum und die Ausstellung mit dem Thema Transparenz verspricht eine vielschichtige Annäherung an ihre Arbeit.

 

Ausstellungsdauer: 15.07.2017 – 03.09.2017

Kunstverein Wiligrad e.V.
Wiligraderstrasse 17
19069 Lübstorf
Telefon: 03867/8801
kunstverein_wiligrad@t-online.de
www.kunstverein-wiligrad.de

Öffnungszeiten: Di-Sa 10-18 Uhr / So 11-18 Uhr

mehr

Ausstellungseröffnung:
am Mittwoch, dem 5. Juli 2017 um 19.30 Uhr
in der Galerie Hinter dem Rathaus in Wismar

Musikalisch begleitet von Schülern der Musik- und Kunstschule ATARAXIA e.V. in Schwerin


Aussteller:
Lena Biesalski, Wilko Hänsch, TO Helbig, Olaf Hoppe, Martin Jamborsky, Angelika John, Rainer Kessel, Viola Kröger, Dietrich Klein, Britta Matthies, Wolf-Dieter Pfennig, Anne Rätzke, Bernadette Maria Roolf, Hans W. Scheibner, Klaus-Dieter Steinberg, Henry Walinda, Horst Wendt, Bernt Wilke, Jan Witte-Kropius, Karin Zimmermann

Ausstellungsdauer: 06.07.2017 – 05.08.2017

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 12–18 Uhr, Samstag 11–16 Uhr

Gemeinschaft Wismarer Künstler und Kunstfreunde e.V.
Galerie Hinter dem Rathaus 8
23966 Wismar
Telefon: 03841 226062
s.doll@galeriewismar.de
www.galeriewismar.de

Wir danken dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg–Vorpommern, der Hansestadt Wismar und dem Landkreis Nordwestmecklenburg für die Unterstützung.

REALISSIMA XIII - Wittenhagen

realissima Kunsthalle Wittenhagen

Kunsthalle Wittenhagen

Gertraude Bauer, Kerstin Borchardt, Grit Sauerborn, Anita Schubert, Karlheinz Wenzel

 

25/06/2017 bis - 22/10/2017

mehr

REALISSIMA XIII

25.06. - 22.10.2017

Gertraude Bauer

Kerstin Borchardt

Grit Sauerborn

Anita Schubert

Karlheinz Wenzel

 

Kunsthalle Wittenhagen

Wittenhagen

Zansenweg 4

17258 Feldberger Seenlandschaft

Tel. 039831-22831

www.kunsthalle-wittenhagen.de

geöffnet außer dienstags

täglich 11.00-18.00 Uhr

 

Eröffnung der Ausstellung am 24.06.2017

15.00 Uhr von der Kunsthistorikerin Mara Maroske, M.A.

Gefahren lauern überall - Rostock

Gefahren lauern überall

Wolfgang Friedrich

Grafik und Kleinplastik 

Evangelische Akademie der Nordkirche, Rostock

 

23/05/2017 bis 03/10/2017

mehr

Gefahren lauern überall

Grafik und Kleinplastik von Wolfgang Friedrich

Ausstellung vom 23. Mai bis 3. Oktober 2017 Vernissage 23. Mai 2017, 18.00 Uhr

„Vom sinnlich Organischen hin zum
tektonisch Brüchigen, Idyllen und Katastrophen.“

Der Bildhauer Wolfgang Friedrich sieht seine Arbeit als Gratwanderung hin zur eigenen Mitte, die Welt als Modell, in dem das Auge lange umherwandern kann, ohne anzukommen.

Für seine aus der Antike entlehnten Skulpturen verwendet Friedrich hauptsächlich Wachs, Gips, Ton und Bronze. Neben seinem plastischen Arbeiten begleiten zunehmend Zeichnungen und Radierungen sein Werk.

Begrüßung und Einführung: Wiebke Juhl-Nielsen

Der Künstler ist im Anschluss gern zum Gespräch und Austausch bereit.

Wir laden ganz herzlich in die Diele der
Evangelischen Akademie der Nordkirche ein und freuen uns auf Sie und Ihre Freunde.

Evangelische Akademie der Nordkirche Am Ziegenmarkt 4
18055 Rostock
Telefon: 0381/25 224 30

Fax: 0381/25 224 59
E-Mail: rostock@akademie.nordkirche.de

www.akademie-nordkirche.de

Das Grüne Zitat - Kaarz

das Grüne Zitat Kaarz

das GRÜNE ZITAT / SELTENE FRÜCHTE

Cindy Schmiedichen, Marcus Schramm, Udo Rathke, 
Christin Wilcken, Paul Hoffmann, Broder Burow, Ruzica Zajec

 

29/05/2017 bis 08/10/2017

mehr

Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

das GRÜNE ZITAT / SELTENE FRÜCHTE

Eröffnung Sonntag 28. Mai 2017 um 18.00 Uhr
Begrüßung Katharina Dummann, Direktorin Schloss Kaarz  
Eröffnungsrede Susanne Burmester, Galeristin Putbus

Cindy Schmiedichen, Marcus Schramm, Udo Rathke, 
Christin Wilcken, Paul Hoffmann, Broder Burow, Ruzica Zajec

Dauer der Ausstellung vom 29. Mai 2017 bis 8. Oktober 2017.
Ein Besuch des Schlossparks ist jederzeit möglich, Eintritt frei.

Schloss Kaarz / Obere Dorfstraße 6 / 19412 Kaarz
038483 3080 / www.schlosskaarz.de / urlaub@schlosskaarz.de

Anno: in cc_ Buchholz

Anno in cc: Kunstkirche Buchholz

ANNO:IN CC_

Grit Sauerborn - Kerstin Borchardt - Josef A. Kutschera
Rauminstallation

Kunstkirche Buchholz 

 

20/05/2017 bis 7/10/2017

 

 

mehr

ANNO:IN CC_
Kunstkirche Buchholz 2017
Rauminstallation
Vernissage am 20. Mai, 14.30 Uhr mit Konzert
Finissage am 7. Oktober, 14.30 Uhr mit Konzert und Versteigerung der 95 Malerei/Collagen

Durch die umfassende Restaurierung und Sanierung des Querschiffes in der Kirche Buchholz entsteht ein freier Raum ohne Bestuhlung. Die Künstlergruppe mit Grit Sauerborn, Kerstin Borchardt und Josef A. Kutschera wird mit Genre übergreifenden Mitteln der zeitgenössischen Bildenden Kunst diesen Raum mit einer temporären Installation gestalten. Der künstlerisch veränderte Raum durch Collagen verlangt neue Sichtweisen durch den Betrachter. Ein Programm führt durch die gesamte Ausstellungszeit.

Skagen - Gedser - Rostock

Skagen - Gedser - Rostock

Skagen - Gedser - Rostock

Kunstweg über die Ostsee

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler aus MV: Anna Silberstein- Schmuckinstallation, Andre van Uehm - Fotografie, Bernard Misgajski - Skulptur, Dana Jes - Keramische Objekte, Gudrun Brigitta Nöh - Videoinstallation, Susie Vier - Malerei, Grit Sauerborn - Zeichnung

Skagen Odde Naturcenter    01/05/2017 bis 15/07/2017

Gedser Odde, Marinestation 18/07/2017 bis 06/08/2017

Hochschule für Theater und Musik Rostock  11/08/2017 bis 09/09/2017

mehr

Skagen-Gedser-Rostock

Kunstweg über die Ostsee

 

Auf einen KunstWeg über die Ostsee begeben sich 7 Künstlerinnen und Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit 7 Künstlerinnen und Künstlern aus Dänemark-Gemeinde Guldborgsund. Ein deutsch-dänisches Kunstprojekt und das zweite seiner Art.

Von Skagen, dem nördlichsten Punkt Dänemarks führt der Weg über Gedser, dem südlichsten Punkt Dänemarks, dem Eingangstor zu Skandinavien, bis in die Hansestadt Rostock. Diese drei Orte an der Ostseeküste -Skagen, Gedser, Rostock sind miteinander verknüpft auch durch historische und aktuelle Geschehnisse.

An drei Ausstellungsorten zeigt die temporäre Künstlergruppe vielfache künstlerische Interpretationen des verbindenden Themas „PositionenØstersØen“ 

in der Zeit von Mai bis September 2017

 

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler aus MV: Anna Silberstein- Schmuckinstallation;

Andre van Uehm - Fotografie; Bernard Misgajski - Skulptur; Dana Jes - Keramische Objekte; Gudrun Brigitta Nöh-Videoinstallation; Susie Vier - Malerei; Grit Sauerborn - Zeichnung

Ausstellungsorte:

Skagen Odde Naturcenter- nördlichste Punkt Dänemarks
Vernissage 30. April                    1.Mai - 15.Juli


Gedser Odde, Marinestation - südlichster Punkt Dänemarks
                                                    18. Juli - 6. August

Hochschule für Theater und Musik Rostock

Finissage 9. September              11.August-9. September

Initiatoren:

 

P.ART - Freie Kulturinitiative Rostock - Gudrun Brigitta Höh, Grit Sauerborn, Susie Vier in Zusammenarbeit mit Dänischer Künstlerbund Kit Kjærbye und Ole Holm, Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen e.V. Kristin Beckmann-Natzius

 

Unterstützt und gefördert wird dieses internationale Kunstprojekt durch:

Hansestadt Rostock,Ehrenamtsstiftung MV, Künstlerbund MV im BBK eV., ROSTOCK PORT GmbH, Lotto-GmbH Rostock, Scandlines, Frauenkulturverein Die Beginen e.V., Hochschule für Musik und Theater Rostock, Jürgen Fuhrmann-Kunst&Rahmen

Saisonbegin RWN ART - Neubrandenburg

Lasdin - USA 1997

Objekte - Klanginstallation - Holzskulpturen

Katharina Vogt - Michael Vogt - Christina Rode

Camera Paintings - Bernd Lasdin

Straßen der Welt - Fotografie

 

Eröffnung 05/05/2017

mehr
Katharina Vogt

 

RWN ART Galerie - Verein zur Förderung moderner Kunst Neubrandenburg e.V.

Im Gewerbegebiet RWN NB, in der Nähe des Yachthafens am Tollensesee.

Geöffnet: Sa/So: 10 - 19 Uhr

RWN ART - Verein zur Förderung moderner Kunst Neubrandenburg e.V.

Nemerower Straße 16

17033 Neubrandenburg

rwn.art.verein(at)gmail.com

www.rwn-art.jimdo.com

 

Das Rauschen im Blätterwald - Rostock

Entwürfe für die Eingangsgestaltung eines Rostocker Verlagshauses - 2009

Wolfgang Friedrich

Bildhauerei

Druckerei Weidner

 

Eröffnung am 10/03/2017

 

mehr

Ausstellung Das Rauschen im Blätterwald

Wolfgang Friedrich Bildhauer

Druckerei Weidner

Carl-HoppStraße 15

18069 Rostock

Henning Spitzer - Schwerin

Henning Spitzer

Carte Blanche

Henning Spitzer

Die Kraft der Erregung in Grafik Malerei und Plastik

 

15/10/2016 bis 20/11/2016

ACHTUNG - NEUES DATUM

mehr
Henning Spitzer: Steffi und Daniel
Vernissage
Der Künstlerbundes MV e.V. im BBK lädt im Rahmen der Ausstellungsreihe `CARTE BLANCHE` Sie und Ihre
Freunde ins Schleswig-Holstein-Haus Schwerin zur 
Vernissage am Freitag, 14. Oktober, 18 Uhr mit einem Gespräch mit Henning Spitzer
 
Der Güstrower Maler und Bildhauer Henning Spitzer zeigt die Kraft der Erregung in Grafik, Malerei und Plastik
und erklärt seinen Lebensentwurf von der Dreieinigkeit künstlerischen Tuns - Empathie, Impuls und Konstruktion.
 
Schleswig-Holstein-Haus
Puschkinstraße 12
19053 Schwerin
 
 
Workshop
Am Samstag, 5. November von 11 - 15 Uhr bietet Henning Spitzer eine praktische Einführung in die zielführende und wahrnehmungsbetonte Arbeitsweise am Beispiel des Proträtzeichnens ebenfalls in den Räumen des Schleswig-Holstein-Hauses an.
Kosten 60 Euro / ermäßigt 30 Euro inkl. Material- und Modellgeld.
Anmeldung bitte unter 0178-1380504
 
 Die Kraft der Erregung. Grafik-Malerei-Plastik von Henning Spitzer Eine Lebensidee von der Dreieinigkeit künstlerischen Tuns  - Empathie, Impuls und Konstruktion Nicht mit den Händen, sondern mit einem hohen körperlichen Einsatz das Geliebte verWIRKLICHEN. Die Augen lassen sich zu leicht täuschen und halten dabei das Gesehene auf Distanz. Statt hinzuschauen  lieber Auf-Sich-Wirken-lassen. Dieses läßt sich meist so auch nur unmittelbar vor der Natur, dem Gegenüber erfühlen. Wenn die Hand gehorcht und nicht nur das Erdachte wiedergibt kann auf dem Papier Musik entstehen. Dieser zunächst als Widerspruch empfundene Kontrast von bewußter Konzentration und gleichzeitigem Sich-Treiben-Lassen steht in der langen Tradition des deutschen Expressionismus. Die Geschwindigkeit des Schöpferischen Prozesses ermöglicht Zusammenhänge. Der leichte Strich bleibt dadurch keineswegs Selbstzweck.  Die besten Ergebnisse erscheinen wahrhaftig; Linien und Flecken sind nicht mehr zu spüren, bilden stattdessen Klänge und Inkarnieren. Der Bildraum öffnet sich imaginär. 

Allein das Motiv bestimmt die Wahl der Gattung (Malerei, Zeichnung, Plastik). Alle verwendeten plastischen, grafischen und malerischen Techniken ermöglichen das ständige Hin und Her - Verändern, Verschieben, spontane Reagieren. 

So wie das Motiv einzig sein Sinn als Objekt der Begierde besitzt, fungieren die Techniken als Diener die sich dem Willen des Machers unterwerfen und ihn bestenfalls nicht begrenzen. In der Kohlezeichnung sind es Lappen  und Radierer, in der Malerei die Vermalbarkeit und Übermalbarkeit  und in der Gips-Plastik Spachtel und Beil. Auch die sich ständig verändernde Erscheinung verlangt Rasanz. 

Die freie Handschrift entsteht dabei allein durch ständiges Tun.